routecontrol

Wie Fahrkartenschreiber Lkw-Fahrer schützen

Inhaltsverzeichnis

Der Beruf von Lkw-Fahrer ist nicht immer einfach. Eines der Hauptziele des Mobilitätspakets sind daher verbesserte Arbeitsbedingungen, zu denen geregelte Ruhe- und Rückkehrzeiten gehören. Was Fahrkartenschreiber damit zu tun haben und wie Fahrkartenschreiber Lkw-Fahrer schützen können, zeigt dieser Artikel.

Was hat der Fahrkartenschreiber mit dem Mobilitätspaket zu tun?

Fahrkartenschreiber für den Lkw für mehr Sicherheit

Das Mobility Package ist seit 2020 immer wieder ein Thema. Es soll zu Verbesserungen im Straßengütertransport beitragen. Ausbeutung, Sozialdumping und Niedrigpreise sollen dadurch der Vergangenheit angehören. Daher stellt das Mobilitätspaket einen großen Schritt dar.

Doch was genau wird durch das Inkrafttreten veranlasst? Und worauf gilt es nun zu achten? Wir von routecontrol zeigen Ihnen, was Sie beachten müssen.

Rückkehrpflicht für Lkw-Fahrer

Mit dem Inkrafttreten des Mobilitätspakets kommt eine Rückkehrpflicht für Lkw-Fahrer ins Spiel. Man möchte stärker gegen Scheinfirmen vorgehen, welche nur auf dem Papier existieren und Lkws quasi heimatlos durch die Gegend fahren lassen. Die Rückkehrpflicht sieht vor, dass der Lkw alle 8 Wochen zurück in das Heimatland fahren muss. Außerdem müssen Fahrer alle 4 Wochen in ihr Heimatland zurückkehren können. Dadurch soll verhindert werden, dass sie nur im Lkw sitzen und unterwegs sind. Nachvollzogen kann so etwas mit dem Fahrkartenschreiber im Lkw werden. Dadurch wird genau aufgezeichnet, wohin ein Fahrer wann fährt.

Mehr Ruhezeiten für Fahrer dank digitalem Fahrkartenschreiber

Damit eng verknüpft ist das Kabinenschlafverbot. Es ist nicht mehr zulässig, dass Fahrer die Nacht einfach so in der Kabine ihres Lkws verbringen. Es muss eine ordentliche Unterkunft beschafft werden. Das kann ein Hotel sein, aber auch eine Herberge ist möglich. Der Fahrkartenschreiber im Lkw zeichnet auch hier genau auf, wann Ruhezeiten gemacht wurden und ob ein Fahrer wirklich eine Unterkunft in Anspruch genommen hat.

Fahrkartenschreiber auch für kleine Lkws als Auflage

Fahrkartenschreiber sind nicht nur bei großen Lkws ein Muss, um Ruhezeiten und die Rückkehrpflicht zu tracken. Auch bei Kleinlastwagen setzen nun vermehrt Kontrollen ein. Die Verordnungen und Richtlinien, die mit dem Mobilitätspaket einhergehen, treffen nicht mehr nur für Schwergewichte zu. Auch Transporter der Sprinterklasse bis 3,5 Tonnen sind betroffen.

Sprinterfahrer müssen ebenfalls Ruhezeiten und die Rückkehrpflicht einhalten. Bei Kontrollen kann ein Kontrolleur einfach den Fahrkartenschreiber auslesen und ermitteln, ob sich die betroffene Person an die Regeln gehalten hat.

Fahrkartenschreiber in Lkws: Die Gründe

Warum Fahrkartenschreiber vermehrt in Lkws und Transportern installiert werden, ist klar: Es gibt ganz klare Regelungen und um ihre Umsetzung beweisen zu können, braucht es einen Nachweis. Doch wozu eigentlich das Mobilitätspaket?

Der wichtigste Grund für die Veränderungen ist der, dass man die Arbeitsbedingungen für Lkw-Fahrer verbessern will. Man möchte dadurch der Überlastung, die dieses Berufsbild oft mit sich bringt, entgegenwirken.

Zudem hat es viel mit Arbeitssicherheit zu tun. Niemand möchte, dass ein Lkw oder ein Kleintransporter 16 Stunden lang auf der Autobahn unterwegs ist – womöglich sogar noch in einem sehr schnellen Tempo, um das Ziel rechtzeitig zu erreichen. Die Regelungen sollen die Sicherheit verstärken – somit macht ein Fahrkartenschreiber in jedem Lkw Sinn.

Was ist ein Fahrkartenschreiber für Lkws?

Ein Fahrkartenschreiber ist für Lkws heutzutage essenziell. Man versteht darunter ein Gerät, welches die Lenk- und Ruhezeiten von Lkw-Fahrer kontrolliert. Verpflichtend ist ein digitaler Fahrkartenschreiber für Lkw mit einer Gesamtmasse von mehr als 7,5 Tonnen, welcher gewerblich genutzt wird.

Inzwischen müssen auch andere Fahrzeuge, die ein zulässiges Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen aufweisen und gewerblich zum Transport von Personen oder Gütern genutzt werden, mit einem Fahrkartenschreiber für Lkws ausgestattet werden. Bei Fahrzeugen der Güterbeförderung, deren Gewicht zwischen 2,8 und 3,5 Tonnen liegt, gibt es allerdings keine Einbaupflicht. Die Aufzeichnung kann in diesem Fall mit Tageskontrollblättern erfolgen. Da dies jedoch ziemlich umständlich ist, greifen immer mehr auf den Fahrkartenschreiber für Lkws zurück.

Das technische Kontrollgerät überprüft nicht nur die Lenk- und Ruhezeiten, sondern auch die Geschwindigkeit und die gefahrenen Kilometer. Sie können es daher als eine Art Fahrtenbuch für den Lkw verstehen. Vorgeschrieben wird der Fahrtenschreiber im Lkw vom Arbeitszeitgesetz.

Wer einen Fahrkartenschreiber im Lkw manipuliert, bekommt selbst Schwierigkeiten und verursacht für das Unternehmen Probleme. Angestellte Lkw-Fahrer müssen daher mit Konsequenzen rechnen, wenn sie die Regelungen des Mobilitätspakets missachten. Hohe Geldbußen und sogar eine Freiheitsstrafe können die Folge sein.

Ausnahmen für einen Fahrkartenschreiber für Lkws

Viele Fahrzeuge müssen heute mit einem Fahrkartenschreiber für Lkws ausgestattet werden. Es gibt jedoch einige Ausnahmen, in denen das nicht der Fall ist. Bei Fahrzeugen, die eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von maximal 40 km/h haben, ist ein digitaler Fahrkartenschreiber überflüssig. Auch Linienfahrzeuge, welche pro Strecke nicht mehr als 50 km zurücklegen, können auf ein solches Gerät verzichten.

Transporte zum Zweck der medizinischen oder humanitären Hilfe, Fahrzeuge der Polizei, Feuerwehr oder des Katastrophenschutzes sowie Testfahrten bedürfen ebenfalls keines Fahrkartenschreiber für den Lkw. Ausgenommen ist ebenfalls die nicht-gewerbliche Güterbeförderung, solange das Fahrzeug die Grenze von 7,5 Tonnen nicht überschreitet. Auch bei einer Pannenhilfe ist ein Fahrkartenschreiber für den Lkw nicht nötig – es sei denn, die Entfernung ist größer als 100 km.

Auch wenn der Fahrkartenschreiber für den Lkw nicht immer gesetzlich vorgeschrieben ist, bietet er doch viele Vorteile. Ein digitales Gerät spart Fahrer und Unternehmen jede Menge Arbeit. Somit sind Sie mit einem Fahrkartenschreiber immer auf der sicheren Seite.

Fahrkartenschreiber für Lkw: routecontrol als Ihre Lösung

Sind Sie auf der Suche nach einem geeigneten Fahrkartenschreiber für Ihren Lkw? Suchen Sie eine Lösung, die sich maßgeschneidert an Ihre Ansprüche anpasst? Wir von routecontrol gehen mit unseren Produkten individuell auf Ihre Anforderungen ein, sodass Sie den digitalen Fahrkartenschreiber erhalten, der für Ihre Zwecke perfekt passt.

Haben Sie noch Fragen zu unserem Produkt? Möchten Sie mehr über uns erfahren? Dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf. Auf unserer Webseite können Sie ganz einfach über ein Kontaktformular ein Angebot anfordern. Wir freuen uns auf Sie!